Kategorie
Aktienfonds global

Effektiver Ausgabeaufschlag
0,00%

Fokussierung auf
Blockchain-Technologie 

WKN
A2PB6Q

Währung
EUR

Ausgewogenes Portfolio aus neuen und etablierten Unternehmen

Der ART Transformer Equities investiert hälftig in sogenannte New Player wie börsennotierte Start-ups, die Produkte oder Dienstleistungen im Rahmen der Blockchain-Technologie anbieten und für sich damit ein Alleinstellungsmerkmal schaffen. Die andere Hälfte des Portfolios investiert der Fonds in etablierte Konzerne, die mithilfe der Technologie einen Wettbewerbsvorteil gegenüber ihren Mitbewerbern erzielen wollen. Das können Firmen aus den Branchen Automobil, Energie, Finanzen, Versicherung, Gesundheit und Pharma, Logistik, Technologie und Tourismus sein.

Umfangreiche qualitative und quantitative Analyse der einzelnen Titel

Die Selektion der Titel für das Universum des Fonds erfolgt durch den Blockchain Experten Kilian Thalhammer auf Basis einer fundierten Recherche hinsichtlich investierbarer Unternehmen, die in den einzelnen Layern der Blockchain-Technologie verortet werden können und hinsichtlich des Wertschöpfungspotentials bestimmter Use-Cases, an denen sie direkt oder indirekt beteiligt sind. Die Titel aus dem Universum werden im nächsten Schritt von der Schleber-Finanz GmbH einer quantitativen wie qualitativen Analyse unterzogen, bevor es zur Investitionsentscheidung für die rund 60 bis 90 Titel im Portfolio kommt.

Axel Daffner über den Blockchain Fonds ART Transformer Equities

Vita: Axel Daffner

Studium:

  • 11/1994 - 08/1999 Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilans-Universität in München mit den Schwerpunkten Kapitalmarktforschung und Controlling

Berufliche Stationen:

  • Seit 10/2012 bei der Pegasos Capital GmbH Portfoliomanager und seit 2016 geschäftsführender Gesellschafter. Er verantwortet die Bereiche Fondsresearch und Portfolio Management
  • 06/2001 – 04/2012 Vermögensverwalter bei der FIVV AG, München 
  • 09/1999 – 06/2001 Unternehmensberater bei der KPMG Consulting AG, München

Axel Daffner verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich Portfolio Management und Fondsresearch bei unabhängigen Finanzportfolioverwaltungen. 
Als Geschäftsführer der Pegasos Capital ist Axel Daffner für den Vertrieb und die Vermarktung des ART Transformer Equities sowie für das operative Management des Fonds verantwortlich.

Axel Daffner ist Geschäftsführer der Pegasos Capital GmbH und u.a. zuständig für das operative Management des ART Transformer Equities Fonds.

Woran liegt es, dass Blockchain zwar in aller Munde ist, die wenigsten jedoch wissen, was sich dahinter wirklich verbirgt?
Axel Daffner: Wenn über Blockchain berichtet wird, geht es dabei genau genommen fast immer nur um Kryptowährungen. Bitcoin, Ethereum und Co. haben Mitte bis Ende 2017 einen extremen Höhenflug erlebt. Teilweise war es wie beim Goldrausch und die gehandelten digitalen Währungen wurden als Möglichkeit gesehen, schnell reich zu werden. Darüber hinaus wurde der Bitcoin als Mittel des kleinen Mannes im Zahlungsverkehr ohne die oftmals unbeliebten Intermediäre (Banken und Finanzdienstleister) beworben. 2018 kam es dann zu massiven Kursverlusten. Beide Entwicklungen haben die Aufmerksamkeit der breiten Masse auf sich gezogen, weshalb in den Medien insbesondere dieser Teilbereich der Blockchain-Technologie behandelt wird.

Wie genau hängen die Begriffe Kryptowährung und Blockchain miteinander zusammen?
Axel Daffner: Viele setzen Blockchain mit Kryptowährungen gleich. Das ist, als ob man eine Druckerpresse mit Bargeld gleichsetzen würde. Blockchain ist aber die Technologie, die das Existieren digitaler Währungen überhaupt erst möglich macht. Unserer Einschätzung nach wird Blockchain in seinen Anwendungsbereichen weit über Kryptowährungen hinausgehen. Jeder Markt, der Werte digital überträgt und der Informationen über Besitzverhältnisse teilt, kann diese Technologie verwenden. Das Interesse an ihr hat in den vergangenen Jahren immer weiter zugenommen, wobei ein Ende dieser Entwicklung nicht abzusehen ist. Getreu dem Grundsatz von André Kostolany: „Investiere bei einem Goldrausch nicht in die Goldgräber, sondern in Schaufeln“, haben wir mit dem ART Transformer Equities einen Investmentfonds geschaffen, mit dem auch Privatanleger von den Zukunftsaussichten der Blockchain-Technologie profitieren können.


Sehen Sie das Thema Blockchain-Technologie eher als kurzfristigen Technologie-Hype oder als langfristigen Investment-Schwerpunkt?
Axel Daffner: Die Blockchain-Technologie ist noch sehr jung, aber genau darin liegt die Chance! Wir sind der Meinung, dass der Markt die Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten und damit das Potential noch weit unterschätzt. Blockchain-Anwendungen kann es in den unterschiedlichsten Branchen und Sektoren geben. Wir befinden uns erst am Anfang der Entwicklung, viele Anwendungen befinden sich noch in der Testphase. Bei der Blockchain handelt es sich nicht um ein beliebiges Produkt, das von den Launen des Marktes und der Endkunden abhängig ist. Ende der 60er oder Anfang der 70er Jahre hätte auch niemand gedacht, dass irgendwann mal ein weltweiter Datenaustausch ohne Internet nicht mehr vorstellbar sein würde. Wir sind fest davon überzeugt, dass die Blockchain-Technologie unser Leben ebenso revolutionieren wird, wie das Internet.

Detaillierte Informationen zum ART Transformer Equities I

WKN / ISIN:

A2PB6Q / DE000A2PB6Q6

FONDSWÄHRUNG:

Euro

AUFLAGEDATUM:

01.05.2019

GESCHÄFTSJAHRESENDE:

30. April

FONDSBERATER:

Pegasos Capital GmbH, MUC

INVESTMENTGESELLSCHAFT:

Universal-Investment-Gesellschaft mbH, FFM

VERWAHRSTELLE:

Hauck & Aufhäuser Privatbankiers AG, FFM

FONDSKATEGORIE:

Aktienfonds global

ERTRAGSVERWENDUNG:

Ausschüttend

LAUFENDE KOSTEN:

1,4% p.a.

PERFORMANCEGEBÜHR p.a.:

10% der jährlich erwirtschafteten Rendite über 6% p.a. (High Watermark)

AUSGABEAUFSCHLAG:

0%

MINDESTANLAGE:

25.000 Euro

VERFÜGBARKEIT:

Börsentäglich

Sie sind interessiert an Informationen zum Fonds ART Transformer Equities?

An was genau sind Sie interessiert?

Sie haben Fragen?

Erich Schilcher
AGATHON CAPITAL

Mail: erich.schilcher@agathon-capital.de
Telefon: 0221 975868-31

Andere Investoren interessierten sich auch für: